Erweiterung des Jugendhilfeausschusses – Idee findet viel Zustimmung

Im letzten Jugendhilfeausschuss brachte die FRAKTION P² den Antrag auf Änderung der Satzung des Jugendamtes mit dem Ziel ein, den Ausschuss um einen Vertreter der muslimischen Kinder und Jugendlichen mit beratender Stimme zu erweitern. Dazu Maximilian P. Hahn, Fraktionsvorsitzender: „Der Antrag führte – zumindest mit den meisten Ausschussmitgliedern – zu einer konstruktiven Dis-kussion. Es gibt
[weiterlesen]

keine Kommentare

Chancen nutzen – Jugendhilfeausschuss erweitern

Im Jugendhilfeausschuss der Stadt Braunschweig sitzen laut Satzung der Stadt „je eine Vertreterin oder ein Vertreter der evangelischen und der katholischen Kirche, die von den zuständigen kirchlichen Behörden vorzuschlagen sind“. Auch für einem Vertreter der jüdischen Kultusgemeinde besteht die Möglichkeit sich dort einzubringen. [1] Ein Vertreter der Religion der Muslime ist in der Satzung und
[weiterlesen]

keine Kommentare

Kunst und Jugendkultur fördern – PIRATEN arbeiten mit Graffitikünstler von The Bridge e.V. zusammen

Bei dem diesjährigen Christopher Street Day (CSD) konnten die zahlreichen Besucher live mitverfolgen, wie aus einer weißen Fläche ein Graffiti entstand. Christian Grams, The Bridge e.V. „Graffiti ist eine Form künstlerischen Ausdrucks und ein wichtiger Teil urbaner Kultur. Die Förderung dieser Kulturform haben wir uns bei The Bridge e. V. zum Ziel gesetzt“, umschreibt Christian
[weiterlesen]

keine Kommentare

Statement zur potentiellen Wiedereinführung der Kita-Gebühren

Uns erreichte eine Anfrage von regionalbraunschweig.de, wie wir zu der geplanten Wiedereinführung der Kita-Gebühren stehen. Hier findet ihr die Antwort der Piratenfraktion. Wir Piraten halten kostenlose Bildung für eine gesamtgesellschaftliche Pflicht, daher haben wir die Befreiung von Kita-Gebühren im Jahre 2011 als langfristige Investition in Bildung sehr begrüßt. Dies jetzt rückgängig zu machen, ist kurzsichtige
[weiterlesen]

keine Kommentare

Pressemitteilung: Verwaltung baut Innenstadt-Spielfährte nicht aus

Im Bürgerhaushalt 2015 beantragte ein Einwohner, die Spielfährte in der Innenstadt wieder intand setzen zu lassen, da diese zu Teilen nicht mehr vorhanden oder funktionsfähig sei. Der Vorschlag gelangte jedoch nicht in die Gremienberatung. „Wir befassen uns auch mit den nicht so hoch bewerteten Beiträgen des Bürgerhaushalts. Schließlich handelt es sich um Vorschläge und Meinungen
[weiterlesen]

keine Kommentare

Schülerbeförderung: Jugendhilfeausschuss richtet auf Vorschlag von Jugendlichen eine Arbeitsgruppe ein

Die Piratenfraktion im Rat der Stadt Braunschweig freut sich, dass der Jugendhilfeausschuss den Vorschlägen der 2. Braunschweiger Jugendkonferenz folgt und eine Arbeitsgruppe zum Thema Schülerbeförderung einrichtet. „Die Jugendlichen wissen selbst am Besten, wo bei der aktuellen Umsetzung die Probleme liegen“, kommentiert Ratsfrau Claudia Jonda die positive Entwicklung. „Ich freue mich, gemeinsam mit ihnen an der
[weiterlesen]

keine Kommentare

"Experiment Jugendforum": Der erste Schritt in Richtung Jugendparlament

Die Piratenfraktion des Rates der Stadt Braunschweig ist zuversichtlich, dass die Stadt mit dem „Experiment Jugendforum“ den ersten Schritt in Richtung eines Jugendparlamentes geht. Dadurch wird für die Jugendlichen eine neue Plattform geschaffen, um sich aktiver an der Braunschweiger Politik zu beteiligen. „Die angedachte garantierte Übernahme der Ergebnisse in die entsprechenden Fachausschüsse kommt einem Antragsrecht
[weiterlesen]

keine Kommentare

Besuch beim Fachbereich Kinder, Jugend und Familie

Vorletzte Woche (ja, die Ratsarbeit hat die Berichte etwas verzögert), war ich beim Fachbereich Kinder, Jugend und Familie, dem mit etwa 450 Personen personell größten Fachbereich der Stadt. Aufgaben sind insbesondere die (Organisation von) Betreuung der Kinder in Braunschweig außerhalb des Schulbetriebs, sowie teilweise auch Angebote im Rahmen von Ganztagsschulbetrieb, Betrieb von Jugendzentren und überhaupt
[weiterlesen]

keine Kommentare