Stellungnahme zum Kompromiss mit Eckert + Ziegler

vom 09.08.2017 in Aus der Fraktion P², Braunschweig, Stadtentwicklung, Transparenz, Umwelt, Wirtschaft

Christian Bley


Uns erreichte eine Anfrage von regional braunschweig, wie wir über den Kompromiss zwischen der Stadt Braunschweig und der Firma Eckert + Ziegler denken. Hier die Stellungnahme von Ratsherr Christian Bley, Mitglied im Planungs- und Umweltausschuss:

„Auch wenn es erfreulich ist, dass es positive Absichtsbekundungen aus den Gesprächen zwischen der Stadtverwaltung und Eckert & Ziegler gibt, so ist doch davon noch nichts in Stein gemeißelt. Weder sind Vereinbarungen unterschrieben, noch gibt es Verbindliches zur Höhe der Umgangsreduzierung. Und auch wenn die zukünftige Lagerhalle demnächst die derzeit draußen lagernden Container beherbergt – schützt das dann vor weiteren Containern, die auf dem Grundstück abgestellt werden? Hier ist noch so vieles im Klärungsprozess, ein Aufatmen halte ich für verfrüht. Ich warte gespannt auf juristisch Belastbares, die genauen Ausführungen im neuen Bebauungsplan und auf das Ergebnis der Umweltträglichkeitsprüfung. Bis dahin bleibe ich bezüglich einer Einigung skeptisch!“

Hier geht es zum vollständigen Artikel.

getaggt mit:
geschrieben von: DIE FRAKTION P²

Einen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

(kein Pflichtfeld)